KGG

Krankengymnastik am Gerät / KGG IN UNSERER PRAXIS FÜR PHYSIOTHERAPIE

Bei der Krankengymnastik am Gerät (KGG) trainieren Sie bei uns in einer kleinen Gruppe von maximal drei Teilnehmern privat als Selbstzahler oder über ein KGG-Rezept ausgestellt von ihrem Arzt unter Anleitung und Kontrolle unserer fachkompetenten Physiotherapeuten.

Die KGG eignet sich hervorragend z.B dafür, anschließend an ihre Physioeinzeltherapie gezielt und effektiv die Kraft, Stabilität, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer unter fachlicher Aufsicht weiter zu optimieren. Damit leistet sie auch einen wichtigen Beitrag dazu, die erzielten Resultate der Physiotherapie weiter zu verbessern und nachhaltig zu stabilisieren.

Im Vergleich zum Fitnessstudio steht beim KGG der gesundheitliche und medizinische Aspekt stets im Vordergrund. Bei im Fitnessstudio auftretenden Überbelastungsreaktionen und entstehenden Dysbalancen helfen wir Ihnen ebenfalls gerne dabei diese zu beheben und ihr Training inhaltlich qualitativ zu verbessern.

Zuerst wird ein individueller, auf dein Beschwerdebild passender Trainingsplan erstellt.

Die KGG selbst findet an speziellen, medizinischen Trainingsgeräten statt und nutzt auch Seilzüge sowie freie Gewichte und Körpereigengewichtsübungen. Ziel der Therapie ist es, die Leistungsfähigkeit der Patienten zu fördern sowie zu erhalten und Beschwerden zu lindern, indem Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination betroffener Strukturen geschult werden. Die so durchgeführte medizinische Trainingstherapie umfasst einen ganzheitlichen Therapieansatz, auf der Grundlage trainingswissenschaftlicher-, biomechanischer- und sportmedizinischer Erkenntnisse.

Die erlernte Übungen können im Anschluss auch als selbstständiges Training absolviert werden. Sprich dazu am besten mit Deinem Therapeuten.

Krankengymnastik am Gerät ist für viele Patienten mit unterschiedlichsten Beschwerdebildern von großem Nutzen. Muskuläre Defizite und Dysbalancen die aufgrund von Verletzungen, chronischen Erkrankungen und in Folge von Operationen auftreten werden ausgeglichen.

Auch koordinative Defizite wie z.B. Gleichgewichtsprobleme werden trainiert und verbessert. Bei Erkrankungen wie einer Hüft- oder Kniegelenksarthrose ist gezieltes funktionelles Bewegungstraining eines der geeignetsten Mittel um die Beschwerden auch langfristig zu beheben oder zumindest zu reduzieren.

Besonders hilfreich ist KGG ebenfalls nach diversen Sportverletzungen z.B der Schulter, des Fußes oder des Knies. Sehr wirksam kann das Training auch bei alltagsbedingten oder berufsbedingten Überbelastungsreaktionen wie Rückenschmerzen im Nacken oder unten im Rücken sein. Sprich Deinen Arzt auf eine KG-Gerät Verordnung an. Er kann Dir sicherlich erklären ob es für Dich in Frage kommt.

Wir freuen uns auf dich und darauf gemeinsam ihren Zielen Stück für Stück näher zu kommen.

Ihr My Physio Team